Brisantes Thema in der Zukunftswerkstatt

Die Zukunftswerkstätten des Unternehmervereins Wir für Segeberg (WfS) und der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg (WKS) haben sich zu einem Erfolgskonzept entwickelt. Mehr als 100 Besucher zählte die WfS-Vorsitzende Marlis Stagat bei der dritten Auflage, als das Thema Generationenberatung behandelt wurde. Jetzt laden WfS und WKS zur vierten Zukunftswerkstatt ein. Dabei wird am Mittwoch, 28. März, die Frage gestellt, was die Politik für die Wirtschaft tun kann.

Im Bürgersaal des Bad Segeberger Rathauses steht je ein Mitglied aus den Rathausfraktionen Rede und Antwort. Die Moderation übernimmt die WfS-Vorsitzende Marlis Stagat, für die Unternehmerseite ist Jörg Bonkowski auf dem Podium vertreten.

Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr mit einem Come together. Nach der Begrüßung steigt der Talk zur Zukunftsregion Segeberg. An die offene Diskussion schließt sich ein Stay together an, bei dem die Teilnehmer zu Snacks eingeladen sind. Für Spannung soll eine Vorabwahl sorgen. Alle Gäste der Zukunftswerkstatt sind aufgerufen, an einer Probeabstimmung zur Bad Segeberger Kommunalwahl teilzunehmen. „Man sollte dabei den Wahlzettel sehr gründlich anschauen“, so Marlis Stagat. Das Ergebnis wird am Ende des offiziellen Teils verkündet.

„Der Abend soll keine Wahlkampfveranstaltung werden. Wir möchten, dass alle Kräfte in Bad Segeberg gemeinsam an einem Strang ziehen, weil wichtige Themen anstehen und wir Segeberg für die Zukunft fit machen müssen“, sagt Marlis Stagat. Sie wünscht sich einen besseren Austausch zwischen den Handelnden aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Allein mit der Digitalisierung warte eine große Herausforderung auf alle.

Dass das Thema interessant ist, zeige die Tatsache, dass sich schon jetzt rund 50 Teilnehmer angemeldet haben. „Wir brauchen die Unterstützung unsere Mitglieder“, appelliert der zweite Vorsitzende Dieter Koep an alle Unternehmer, sich für die Zukunftswerkstatt anzumelden. Der Verein zählt aktuell 137 Mitglieder.

 

Aus Basses Blatt 21.03.2018 von Dirk Marquardt

Aktive Partner von Wir für Segeberg

Wappen Bad Segeberg
Segeberg Info
WKS